http://www.andreas-geil.de/

Einladung zur „Rollenden Pressetour“ im Original WM-Bus ’54

09.03.2010 Deutsche Fußball Route goes Berlin - NEUER ABFAHRTSORT

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen sehr über Ihre Teilnahme an der  „rollenden Pressetour“ im Original WM-Bus ’54 der DFR in Berlin.

Donnerstag, 11. März 2010
16.30 Uhr bis ca. 18 Uhr
ab MESSEINGANG SÜD
an Bahnhof Zoo

Bitte beachten Sie, der Bus kann aus organisatorischen Gründen nicht an der Halle 8.2 parken.

Der Bus wartet am Messeeingang SÜD - wenn Sie nicht erst in die Halle 8.2 können möchten, kommen Sie bitte bis spätestens 16.30 Uhr direkt zum Bus am Eingang SÜD.

Im Original WM-Bus von 1954 erleben Sie auf unserer „Rollenden Pressetour“ diese einmalige Berliner Stadtrundfahrt. Es begleiten Sie die Stimmen von Herbert Zimmermann, Franz Beckenbauer, Lukas Podolski und vielen mehr. Apropos „Deutsche Fußball Route goes Berlin“: Der Titel ist wörtlich zu nehmen. Mehr dazu im WM-Bus …


 

Ablaufplanung:
16.00 Eintreffen der Gäste am NRW-Stand/Café-Bar (Halle 8.2)
16.30 Abfahrt des WM-Bus ’54 am Messeingang SÜD.
16.30 DFR-Tour Berlin mit prominenten Stimmen aus der Fußballszene
17.15 Eintreffen beim ehemaligen Bayern- und Hertha-Profi Hanne Weiner in der Fußballkneipe am Bahnhof Zoo
17.20 PK mit Projekt- und Produktpräsentation DFR

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

 Mit freundlichen Grüßen

Andreas Geil

presse@dfr-nrw.de

Mobil: 0173-2037218


Deutsche Fußball Route NRW

Ihre Optionen
DEUTSCHE FUSSBALL ROUTE NRW e.V. Emscherstr. 71
47137 Duisburg
Telefon: 0203/449 9665
Telefax: 0203/449 96 47
E-Mail: dfr@dfr-nrw.de
Pressekontakt:
Andreas Geil
AG Kommunikation
Kuglerstraße 26
Telefon: 030-88 53 53 25
Fax: 030-88 53 53 28
D-10439 Berlin
E-Mail: info@andeas-geil.de
Web: www.andreas-geil.de

www.dfr-nrw.de

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function mysql_close() in /homepages/15/d180801965/htdocs/newslettervorschau.php:36 Stack trace: #0 {main} thrown in /homepages/15/d180801965/htdocs/newslettervorschau.php on line 36